Bei der bautechnischen Beratung werden Sie bei Bauschäden und Baumängeln als Kunde bautechnisch beraten.

Neben der Ermittlung der Ursache werden auch Lösungsvorschläge für eine Sanierung / Überarbeitung unterbreitet. Ebenfalls wird untersucht in welchen Zuständigkeitsbereich der Sachverhalt fällt.

Beispielhaft werden folgende Bereiche benannt, bei denen es häufig zu Schäden kommt:

  • Mauerwerk / Stahlbetonbauteile: Rissschäden
  • Steildach / Flachdach: Undichtigkeiten / Feuchteschäden
  • Erdberührte Bauteile: Undichtigkeiten (z. B. mangelhafte Kellerabdichtung)
  • Feuchteschäden im Allgemeinen, meist einhergehend mit Schimmelpilzbildung
  • Wärmedämmverbundsystem (WDVS): Unebenheiten, Algenbildung, Rissbildungen
  • Schäden an Oberflächen: Fliesen, Putz, Estrich, Anstriche usw.
  • Hochwasserschäden
  • Setzungen von Gebäuden oder Gebäudeteilen
  • Falsches Lüftungsverhalten von Nutzern (Einsatz von Thermohygrometer über einen längeren Zeitraum)

 

<< zurück

Jetzt auch Drohneneinsatz!