Die Gutachtenerstellung steht in einem unmittelbaren Zusammenhang mit einem Bauschaden. Der öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige analysiert hierbei den angetroffenen Zustand (Baumangel), trifft die örtlichen Feststellungen und beurteilt den Sachverhalt. Aufgezeigt werden weiterhin die einzuleitenden Mängelbeseitigungsmaßnahmen sowie die Aufstellung der mit der Mängelbeseitigung einhergehenden Beseitigungskosten.

Die Gutachtenbeauftragung erfolgt meist von folgendem Personenkreis

  • Gericht
  • Öffentliche Auftraggeber
  • Privatpersonen
  • Hausverwaltungen
  • Bauträger
  • Baufirmen
  • etc.

 

<< zurück

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.