Sie haben sich für den Kauf einer Immobilie entschieden, können jedoch die bauliche Substanz nicht wirklich beurteilen. Vor dem Kauf einer Immobilie sollte daher die Objektsubstanz auf bautechnische Mängel und sonstige Unzulänglichkeiten im Rahmen einer Sichtbegehung überprüft werden. Der Sachverständige sieht das Objekt mit „anderen Augen“ als der Kaufinteressent. Bei einer Begehung wird nicht nur der Bestand geprüft, der Käufer erhält auch wertvolle Tipps und Ratschläge für eventuell anfallende Modernisierungen / Sanierungen.

Bei der Begehung liegt das Hauptaugenmerk auf Dach und Fach. Beispielsweise wird mit Hilfe eines Feuchtigkeitsmessgerätes überprüft, inwieweit der Keller des Hauses einen Feuchtigkeitsschaden aufweist. Unmittelbar nach dem Besichtigungstermin erhalten Sie eine technische Empfehlung zu Ihrem Hauskauf.

 

<< zurück

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.